Sie sind hier: Bereitschaft / Sanitätswachdienste

Ansprechpartner

Rüdiger Trautmann
Bereitschaftsleiter

email

Sven Feiner
Stv. Bereitschaftsleiter

email

Perry Fuqua
Stv. Bereitschaftsleiter

email

Sanitätswachdienste der Bereitschaft Eislingen/Fils

Die Bereitschaft Eislingen/Fils stellt für die unterschiedlichsten Veranstaltungen Sanitätswachdienste. Der Sanitätswachdienst sorgt für schnelle und qualifizierte Hilfe bei Notfällen von Teilnehmern und Besuchern Ihrer Veranstaltung.

Anmeldung

  • Aus organisatorischen Gründen bitten wir Sie den Sanitätsdienst mindestens 4 Wochen vor Ihrer Veranstaltung anzufordern. Sie erleichtern uns damit die Disposition unserer Mitarbeiter und unseres Einsatzmaterials / -fahrzeuge.
  • Besonders in der wärmeren Jahreszeit häufen sich die Sanitätswachdienste. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir nicht jeden Sanitätswachdienst annehmen können. In der Regel entscheidet die Reihenfolge des Eingangs.
  • Den Sanitätswachdienst können Sie hier online anmelden.

Größe des Sanitätswachdienstes

  • Jeden Sanitätswachdienst müssen wir mit mindestens zwei Sanitätern durchführen.
  • Die Anzahl unserer Einsatzkräfte richtet sich nach Angaben wie z. B. die Anzahl der Besucher / Zuschauer, Gefährdungspotentiale, Erfahrungswerte, usw.
    Wir berechnen die Größe des Sanitätswachdienstes nach dem so genannten "Maurer-Algorithmus". Außerdem besitzen einige Verbände eigene Vorschriften über die Ausstattung des Saniätswachdienstes, z. B. die der "Deutschen Reiterlichen Vereinigung e. V" oder des "DMSB-Moto-Cross-Clubsport".

Unkosten

  • Dem DRK entstehen Unkosten durch Verbrauchsmaterial, Ausbildung und Einsatzkleidung unserer Helfer und vielem mehr. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir unsere Unkosten dem Veranstalter in Rechnung stellen müssen. Unsere Einsatzkräfte erhalten keine Entschädigung.
  • Derzeit berechnen wir pro Sanitäter und Stunde 8,00 EUR. Bei größeren Veranstaltungen unterbreiten wir Ihnen gerne ein individuelles Angebot. Sonderabsprachen sind jederzeit möglich. Bitte sprechen Sie uns an.
  • Nicht in dem oben genannten Stundensatz sind enthalten: Verpflegung, Einsatzfahrzeuge (MTW, RTW oder KTW) und evtl. benötigte Zelte. Ist eine Übergabe eines Verletzten an den Rettungdienst nötig, fallen für den Patienten bzw. für dessen Krankenkasse weitere Kosten an.
  • Wir wären Ihnen sehr dankbar, wenn Sie unsere Einsatzkräfte während des Sanitätswachdienstes mit Getränken und etwas zum Essen versorgen würden. Ansonsten müssen wir Ihnen diese Kosten in Rechnung stellen

Sanitätsraum/Parkplatz

  • Bitte stellen Sie uns, wenn vorhanden, einen Sanitätsraum zur Verfügung.
  • Unsere Einsatzkräfte werden in der Regel mit einem Dienstfahrzeug den Sanitätswachdienst versehen. Bitte halten Sie einen Parkplatz frei.

Sie haben noch Fragen?

Gerne beantworten wir Ihre Fragen. Bitte senden Sie uns eine e-Mail.